SELFHTML

Die optimale Testumgebung

Aufwärts

Arbeitsplatz Wie sorgt man am besten dafür, dass die eigenen Webseiten auf allen Browsern laufen? Einfach HTML-Datei erstellen, mit dem Internet Explorer öffnen und Notepad auf? Nein, genau das sollte man nicht tun. Der Internet Explorer kritisiert Fehler so gut wie gar nicht und Notepad ist sehr unübersichtlich. Durch eine Syntaxhervorhebung würde man Fehler jedenfalls auch eher erkennen. Zumindest bei Kleinigkeiten wie z.B. das Vergessen der zweiten Anführungszeichen. z.B.: <style type="text/css>. Dies wird von einigen Browsern wie dem IE teilweise toleriert. Diese Beschreibung richtet sich an Benutzer von Windows, da bei Linux vieles anders läuft.

Die Grundlage: Ein Browser mit strengem Parser

Firefox-Symbol Als erstes benötigst du also einen Browser mit einem möglichst strengen Parser. Dafür ist der Firefox derzeit am besten geeignet. Lade dir also Firefox herunter und installiere ihn. Wichtig wäre auch, dass du ihn als Standardbrowser festlegst, damit alle HTML-Dateien mit ihm verknüpft werden. Andernfalls kannst du das aber auch manuell tun.

Firefox herunterladen

Sehr empfehlenswert: Notepad 2

Notepad 2 - Symbol Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Verwendung eines guten Notepads. Meine Empfehlung lautet: Notepad 2. Auch wenn es sich vielleicht so anhört - Notepad 2 ist nicht von Microsoft. Das Schöne an Notepad 2 ist, dass es, im Gegensatz zu den meisten anderen Notepads, sehr schlank ist und trotzdem alle wichtigen Features hat. Lade dir die deutsche Version von Notepad 2 einfach herunter, packe die zip-Datei aus und kopiere es in einen beliebigen Ordner.

Notepad 2 herunterladen

Wichtige Firefox - Erweiterungen für Webdesigner

Werkzeug Es folgen jetzt noch ein paar gute Firefox - Erweiterungen um diese zu installieren, folge den Links und klicke auf der Zielseite auf „installieren“. Um die Erweiterungen zuerst herunterzuladen, klicke dort mit der rechten Maustaste auf einen Link und wähle „Ziel speichern unter“.

View Source with

Mit „View Source With“ kann man im Firefox ein externes Programm zur Quelltextanzeige wählen. Du brauchst diese Erweiterung also um Notepad 2 als Quelltext-Editor festlegen zu können. Aber nicht nur das, man kann damit auch mehrere Editoren vorkonfigurieren. Dies können auch Browser sein. Es ist damit also problemlos möglich, seine Webseite schnell mal im Opera zu öffnen. vorausgesetzt, man hat Opera bei sich installiert.

zum Download

Internet Explorer Tab

Um mal schnell zu schauen, ob auch der Internet Explorer alles richtig macht, gibt es diese Erweiterung. Hiermit braucht man bloß mal schnell auf ein kleines Symbol in der Statusleiste klicken, und schon wird die Seite mit der Rendering-Engine des IE angezeigt - direkt im Firefox.

zum Download

Link Checker

Bevor man seine Seite ins Web stellt, kann es äußerst nützlich sein, wenn man die Links noch mal kurz überprüfen lassen kann. Ein Klick genügt, um alle Links einer Seite durchzuchecken.

zum Download

HTML-Validator (Tidy)

Statt seine Seite erst ewig beim W3C oder Validome hochzuladen kann man die Validierung bereits offline haben. Die Erweiterung platziert ein kleines Symbol in der Statusleiste, das anzeigt, ob die Seite valide ist. Die Fehlerauflistung gibt's dann in der Quelltextanzeige von Firefox. Diese startet man durch einen Doppelklick auf das Tidy-Symbol am schnellsten.

zum Download

Web developer Toolbar

Eine umfangreiche Toolbar für Web-Entwickler. Hiermit ist es z.B. möglich, mal schnell das alte Box-Modell des IE zu verwenden oder das Fenster auf eine bestimmte Größe zu bringen. Auch eine Echtzeit-Quelltextbearbeitung ist damit möglich - allerdings ohne Syntaxhervorhebung.

zum Download

Show Anchors

Show Anchors blendet alle Verweisanker (<a name="...">...</a> / <irgendwas id="...">...</irgendwas>) einer Webseite an der entsprechenden Stelle ein und bietet spezielle Funktionen an: Linksklick: Kopieren der gesamten URI in die Zwischenablage, Mittelklick: zum nächsten Anker springen, Rechtsklick: Lesezeichen für diesen Anker erstellen. So ist es z.B. problemlos möglich, auf eine bestimmte Stelle einer fremden Webseite zu verlinken.

zum Download